Lesemonat Oktober

Mein Lesemonat war wirklich sehr erfolgreich. Man muss dazu sagen, dass ich alle Bücher bis zum 20.10 gelesen habe und seit dem nichts mehr beendet hab. :(
Aber mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden. Nur war meine Auswahl an Büchern diesen Monat nicht die beste.. Ich habe mir zwar gesagt: "okay, lies deine Dystopien" weil ich gemerkt habe, dieses Genre ist nicht mehr so meins. Und das hat sich diesen Monat bestätigt.



Los ging es aber noch mit einem Thriller, von meinem "lieblings-Thriller-Autor" Der steinerne Kreis von Jean-Christophe Grangé.
Hat diesen Monat die höchste Sternenanzahl bekommen, nämlich 4.
Dann habe ich zu 11. September, Geschichte eines Terrorangriffs gegriffen und auch das war sehr interessant und hat 4 Sterne bekommen.

Danach ging die ganze Sache bergab. Ich habe Vollendet von Neal Shusterman begonnen und auch zügig durchgelesen, weil ich wollte das es vorbei ist. Ich fande das ganze Buch so sinnlos.. es hat gutgemeinte 2 Sterne bekommen und ist mein absoluter Monatsflop.

Danach wurde es nur bedingt besser mit Bitterzart von Gabrielle Zevin, zu dem Zeitpunkt wollte ich dann alle meine ungelesenen Dystopien weglesen. Bitterzart war aber eine solide Geschichte, mir hat gefallen, dass ich viel aus den Dialogen der Charaktere mitnehmen konnte. 3,5 Sterne.

Legend, fallender Himmel von Marie Lu. Ich kam nicht in die Geschichte rein, ÜBERHAUPT NICHT. Dabei habe ich gedacht, dieses Buch hätte wirklich Potential. Der Plot hat mir gefallen, deshalb hab ich ihm 3 Sterne gegeben.

Ja, und dann Ugly und Pretty  von Scott Westerfeld. Beides eine Katastrophe. Das hat mir überhaupt nicht gefallen. Pretty war in Ordnung und hat 3 Sterne bekommen, Ugly war eine Qual und hat 2 Sterne bekommen.

(Alle Dystopien bis auf Bitterzart verkaufe ich auch, wenn jemand Interesse hat, kann er sich gerne bei mir melden.)

Dann gibt es diesen Monat noch eine kleine Extra Rubrik, ich habe nämlich 3 Kinderbücher gelesen.

Zuerst Pu der Bär  von A.A. Milne und es war mein Monatshighlight. Es war wirklich unglaublich süß.
Dann musste ich unbedingt zu Hexe Lilli auf Scvhloss Dracula greifen, weil ich sooo in der Stimmung war. Und ich kann mir genau vorstellen, wie ich als 8 Jähriges Knd mitgefiebert hätte.
Zum Schluss Das kleine Gespenst von Ottfried Preußler. Ein Klassiker.
Insgesamt waren das 10 Bücher. Die Seitenzahl wird nachgereicht. :D

Kommentare: