Jojo Moyes - Weit weg und ganz nah

Erster Satz

Ed Nicholls trank gerade im Kreativraum mit Ronan Kaffee, als Sidney hereinkam.


Inhalt

Einmal angenommen, dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher. Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand - und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast? Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?

Meinung

Dieses Buch habe ich ganz spontan in einer kleinen, privaten Buchhandlung gekauft, weil ich mein Buch zuhause vergessen hatte - und ich schließlich am Tag zwei Stunden Zug fahre. Da kann man doch nicht kein Buch dabei haben!
Und das war eine wunderbare Entscheidung, ich habe auch das Buch von Jojo Moyes verschlungen!  Mich hat es eine kleine Zeit gekostet, bis ich in der Geschichte drin war. Hat man es aber einmal geschafft, dann lässt sie einen nicht mehr los. Mich haben die Charaktere aus der Geschichte nicht mehr losgelassen. Vor allem Tanzie, das kleine Mädchen, dass Mathe liebt und auch noch überdurchschnittlich gut ist. Tanzies Familie lebt am Existenzminimun, ihre Mutter Jess muss immer jeden Cent zweimal herumdrehen, und hat auch noch den Sohn von ihrem Exmann aufgenommen.
Die drei machen sich auf einen waghalsigen Ausflug nach Schottland, um Tanzie an einer Mathematik Olympiade, mit 5000 Pfund Preisgle, treilnehmen zu lassen. Was Ed mit der Geschichte zu tun habt, müsst ihr selber herausfinden! :)
Es war eine Achterbahn der Gefühle, weil man wirklich nie wusste schaffen sie es noch? Werden sie rechtezeitig ankommen und kann Tanzie es schaffen?
Am Ende ist mir Tanzie und ihr geliebter Norman so ans herzgewachsen, dass ich ein kleines Tränchen verdrücken musste. 

Fazit

Lasst euch von der Geschichte verzaubern und geht in das Buch hinein, ohne viel mehr zu wissen, als was ich euch erzählt habe. Es ist herzereißend und Tanzie ist ein wahnsinnig starkes, kleines Mädchen!

Über die Autorin

 Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex.

Kommentare:

  1. Danke für diese Rezension Maddy!
    Jetzt muss ich es definitiv lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man sollte den Namen unten bei "Eingestellt von..." immer ignorieren. :D das stimmt bei uns nicht immer :D
      aber freut mich, dass du es jetzt auch lesen möchtest, ich nämlich auch ;)

      Löschen
  2. Auch wenn ich sicher bin Maddy hätte das gefalle, ist die rezi von mir Ella :D

    AntwortenLöschen