Lesemonat Februar 2015

EEEEEEEEEEENDLICH habe ich mein altes Leseverhalten wiedergefunden und lese wieder relativ viel.
Und das ist für mich eine riesengroße Erleichterung.
Diesen Monat habe ich neun Bücher gelesen/gehört, was etwa 109 Seiten pro Tag waren glaube ich.
Also habe ich endlich die 100-Seiten-pro-Tag-Marke geknackt und hoffe, dass es so weiter geht :)
Übrigens habe ich schon fast 30% meines Vorhabens für 2015 gelesen und dabei haben wir erst den zweiten Monat hinter uns,
Also, wenn mich nicht so eine Leseflaute wie in der zweiten Hälfte von 2014 ereilt, könnte ich meine 60 Bücher für 2015 locker schaffen.
Aber nun: lange Rede kurzer Sinn. Hier ist mein Stapel :)


Ja, ich habe neun Bücher gelesen bzw. gehört, aber dort sind nur fünf auf dem Stapel, denn ich habe natürlich nicht alles materiell hier. Aber auch so sind diese fünf Bücher schon einiges. Aber jetzt zeig ich euch nochmal alle im Detail. :)


Das erste Buch diesen Monat war gleich mal ein eBook und zwar Wir sehen uns gestern von Tanja Voosen.
Es ist mein zweites Buch aus der BitterSweet-Reihe gewesen und es hat mir definitiv besser gefallen als Feinde mit gewissen Vorzügen.
Mal schauen, wie mir mein drittes BitterSweet gefallen wird.
Was ich schon weiß, ist, dass ich bei Gelegenheit auf jedenfall Emily lives loudly von Tanja Voosen lesen werde, da ich ihren Schreibstil sehr gerne mag.
Mein nächstes Buch war Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau. Damit habe ich eine echte SuB-Leiche vernichtet.
Und ich frage mich bis heute, warum dieses Buch solange bei mir ungelesen rumliegen musste, denn es ist eine wirklich tolle Geschichte.
Wer Liebesgeschichten mag und Bücher liebt, für den ist dieses Buch perfekt.
Ich möchte auf jedenfall noch mehr von Nicolas Barreau lesen, mal schauen, welches mich da am meisten anspricht.
Danach habe ich aus einer Laune heraus meinen Kindle Tommy zur Hand genommen und mich daran gemacht Türkisgrüner Winter zu lesen. Warum, das weiß ich nicht so genau.
Aber, es war auf keinen Fall ein Fehler, denn es hat mir viel besser gefallen als Kirschroter Sommer.
Nun habe ich endlich wieder eine Reihe beendet und es hat mir wirklich, wirklich gut gefallen.
Ich glaube, ich werde mal, wenn ein wenig Zeit vergangen ist, nochmal den ersten Teil zu lesen, weil vielleicht, war es vor einem
Jahr einfach das falsche Buch zur Falschen Zeit. Mal schauen.
 Eine weitere Reihe wollte noch beendet werden und deshalb habe
ich mir den viertel Teil von Plötzlich Fee in der Onleihe ausgeliehen und auch den "fünften Band Plötzlich Fee, das Geheimnis von Nimmernie habe ich gelesen und mir in der Bibliothek ausgeliehen.
Ich weiß bis heute nicht, warum mir 2012 der erste Band nicht so gut gefallen hat und habe mich nun in diese Reihe verliebt und sie ja relativ schnell verschlungen.
Ob ich die Nachfolgereihe Plötzlich Prinz lese, weiß ich noch nicht, was ich aber weiß, ist, dass es die Bücher in der Onleihe gibt, ich mir also nicht kaufen muss. Ich denke, ich werde mir da mal den ersten Band anschauen und dann weiterschauen, wie mir die Geschichte von Ethan zusagt. Mein Herz hängt ja an dem Winterprinzen Ash. <3
Eine weitere Reihe wollte beendet werden. Ihr merk schon, ich war reihentechnisch im Februar echt mega fleißig.
Ich hab in der Onleihe durchs Stöbern entdeckt, dass sie das Hörbuch von Marc-Uwe Klings Die Känguru-Offenbarung da haben.
Schwubbs, habe ich es mir ausgeliehen und angehört.
Ich fand auch den letzten Teil wirklich genial. Ich mag das Känguru einfach soooo sehr. Und diese Witze sind einfach immer wieder total genial.
Und weil wir schon bei fleißig waren, habe ich noch die ersten zwei von drei Teilen von Bob, der Streuner hintereinander weg gelesen.
Bob und James sind einfach so ein Dreamteam und es ist für mich erstaunlich, was ein Tier alles bei einem Menschen auslösen kann.
Außerdem fand ich es auch interessant, wie James es geschafft hat, aus seiner Notlage herauszukommen und dank Bob ein komplett neues Leben starten konnte.
Von den beiden gibt es noch ein drittes Buch, eine Weihnachtsgeschichte. Wäre es keine Weihnachtsgeschichte, hätt ich sie nun bestimmt auch schon längst gelesen. Allerdings warte ich jetzt lieber bis November und werde es dann verschlingen, wenn ich es nicht vergesse.
Als letztes habe ich dann noch Die Nähe des Himmels von Nicholas Sparks gelesen und damit noch eine Reihe beendet!!
Ich hatte ja im Januar Das Wunder eines Augenblicks gelesen und irgendwann festgestellt, dass es ja Teil 2 ist.
Daher habe ich im Februar den ersten Teil gelesen und bin nur mittelmäßig begeistert.
Das liegt natürlich einerseits daran, dass ich nun mal das Ende der Geschichte schon kannte, aber andererseits auch daran, dass hier die Liebesgeschichte eher zweitrangig ist und es vielmehr um die wissenschaftlichen Untersuchungen des mysteriösen Auftretens von Geistern. Nun ja, das fand ich dann eher weniger spannend, warum da Lichter auftauchen auf dem Friedhof, aber ja gut.

Wie viele Bücher habt ihr denn im Februar geschafft?
Was habt ihr so gelesen und kennt ihr eins der Bücher, die ich gelesen habe?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen