Stephen King - In einer kleinen Stadt

Erster Satz

Aber klar doch. Sicher. Ein Gesicht wie Ihres vergesse ich nie.

 

Inhalt

Leland Gaunt, ein mysteriöser Fremder, eröffnet in Castle Rock einen Laden mit dem Namen "Needful Things", in dem jeder das bekommen kann, wovon er schon lange träumt. Doch alles hat seinen Preis - und Gaunt bestimmt ihn, denn er kennt die verborgenen Sehnsüchte und Schwächen jedes Einzelnen.
Der Albtraum beginnt...

Meine Meinung

Ich hab auch diesen Stephen King als Hörbuch gehört, welches von David Nathan gelesen wurde. Ich kann vorweg sagen, es war großartig! Es ist zwar ein Monster an Hörbuch, aber trotzdem konnte ich nicht aufhören zu hören. Oftmals habe ich hier mit dem Buch daneben gesessen und mitgelesen. Schon ganz zu Anfang hat mich die Geschichte mitgerissen, was man vielleicht beachten sollte sind die verschiedenen Perspektiven die es gibt. Wenn man damit nicht zurecht kommen sollte, wird dieses Buch einen wohl schnell überfordern oder langweilen.
Ist man jedoch ein King Fang kennt man das schließlich schon und am Ende gibt alles Sinn wieso man auf keine der Perspektiven verzichten konnte.
Ich habe das Buch angefangen ohne wirklich zu wissen worum es geht. Ich habe zwar die Beschreibung gelesen, aber mir eher mein eigenes Bild konstruiert - womit ich nicht ganz richtig lag, aber nah dran. 
Ich denke, dass ist auch die beste Lösung an dieses Buch heranzugehen, dann wird es einen garantiert überraschen.
Es beginnt mit Brian, der als erstes den neuen Laden "Needful Things" in Castle Rock betritt. Brian ist erst 11 Jahre alt und genau deswegen konnte mich die Geschichte sofort mitreißen. Man fragt sich die ganze Zeit: Oh nein, warum denn der kleine Junge? Was wird denn mit ihm? Wie wir er das alleine schaffen?
Man hat Mitleid und möchte nur das Brian wieder aus diesem Laden geht, obwohl man ja noch GAR NICHT weiß was überhaupt das schlimme daran ist! Das ist eben Stephen King. Er schafft es einen zu gruseln, ohne schon wirkliche Horrorelemente einzubauen.
Für jeden Langzeit Fan ein Muss, da es auch der  (vermeintliche) Abschluss des Castle Rocks-Zyklus ist. Aber auch für jeden der Stephen King mal ausprobieren möchte ist dies ein guter Anfang. Auch hier gibt es einige Parallelen zu anderen Werken, wie in allen. Nur muss man eben bedenken, dass es vorher schon Werke gab, die in Castle Rock spielen.

Fazit

Probiert es aus. Ich glaube "In einer kleinen Stadt" hat wenig Potential einen zu enttäuschen. Es hat zwar eine ganze Menge Seite, jedoch kann ich da nur auf das Hörbuch verweisen. David Nathan liest Stephen King erstklassig!

Über den Autor

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, Carrie, erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk. (Quelle: Randomhouse).

Weitere Bücher



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen