Sara Shepard - The Perfectionists, Lügen haben lange Beine

Erster Satz

Auf den ersten Blick ist Beacon Heights, Washington, eine ganz gewöhnliche, wohlhabende Vorstadtsiedlung: Verandaschaukeln knarren sanft in der Abenndbrise, die Rasenflächen sind grün und gepflegt, und alle Nachbarn kennen sich.

Inhalt

Man muss nicht gut sein, um perfekt zu sein...

Die Highschool-Mädchen Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker haben nur ein Ziel: perfekt zu sein. Außer derselben Schule verbindet die privilegierten Überflieger nicht viel. Doch sie haben ein gemeinsames Hassobjekt: Nolan Hotchkins, gutaussehend, reich – und skrupellos. Jedem der Mädchen hat er übel mitgespielt. Die fünf schmieden einen Plan, wie man Nolan umbringen könnte – nur aus Spaß! Nie würden sie so etwas wirklich tun. Doch als Nolan ermordet aufgefunden wird und genau auf die Art, wie sie es geplant hatten, sind die Mädchen plötzlich Hauptverdächtige in einem hochbrisanten Mordfall. Wenn sie nicht bald den wahren Mörder finden, wird ihr perfektes Leben zusammenfallen wie ein Kartenhaus …

Meine Meinung

Ich bin im Sommer 2014 in die Seriensucht von Pretty Little Liars abgedriftet und hatte vorher den ersten Teil von Lying Game gelesen.
Deshalb war ich sehr gespannt auf den ersten Teil der neuen Reihe von Sara Shepard und hatte zum Teil hohe Erwartungen.
Ich finde der Klappentext liest sich ähnlich wie die Handlung von Pretty Little Liars und ich hatte auch während des Lesens immer wieder dieses Gefühl, dass ich gerade die Serie schaue bzw. lese.
Da ich die Serie sehr mag, hat es mich an sich nicht gestört und ich war sofort in der Geschichte und wollte wissen, was das alles auf sich hat. Wer Nolan getötet hat und warum nach dem Plan der Mädchen.
Die Mädchen machen sich selber auf die Suche nach dem Mörder und genau wie sie habe auch ich irgendwie jeden verdächtigt und niemandem mehr getraut, was noch einmal die Spannung beim Lesen erhöht hat.
Erzählt wird die Geschichte aus den verschiedenen Sichtweisen der fünf Mädchen, was ich an sich richtig gut und spannend fand, nur hat es mich manchmal im Lesefluss gestört, dass nicht wirklich gekennzeichnet ist, wessen Perspektive man gerade miterlebt.Trotzdem ist der Schreibstil von Sara Shepard wieder perfekt und sie baut eine besondere Stimmung auf wie ich finde, da es sich wirklich wie eine Serie im Fernsehen lesen lässt, einen in einen Sog zieht und man unbedingt wissen muss was passiert ist.
Am liebsten habe ich die Persepektive von Julie gelesen. Sie gibt nach außen vor perfekt zu sein und ein schillerndes Leben zu führen, doch eigentlich sieht es ganz anders aus und sie verheimlicht allen die Probleme ihrer Mutter. Diese zweit Seiten in dem Leben von ihr finde ich sehr interessant und bin gespannt, was da noch auf den Leser zukommt. Aber auch mit den anderen Hauptcharakteren kam ich gut klar und mir ging mal ausnahmsweise keine Figur auf die Nerven, was eher selten passiert.
In der Zeit, wo ich das Buch gelesen habe, steckte ich in einer extremen Leseflaute und mich konnte kein Buch mehr begeistern, doch dieses Buch hat mich wieder zum Lesen gebracht und ich bin auch schon sehr auf den zweiten Band gespannt, da ich endlich wissen möchte, wie es denn weitergeht.

Fazit

Wer die Fernsehserie von Pretty Little Liars liebt, sollte unbedingt The Perfectionists lesen, da es in die gleiche Richtung geht, aber nicht komplett gleich ist. Ich bin sehr auf die nächsten Bände gespannt und werde definitiv weiterlesen.

Über die Autorin

Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.
(Quelle: Verlagsseite Random House)

Weitere Bücher




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen